EXTREMADURA

Die Vergabe der DO erfolgte 1990. Die Besonderheit hier ist, dass es sich um Schweine handelt, die ausschliesslich in Extremadura gezüchtet werden, deshalb akzeptiert die DO keine Tiere aus anderen Gegenden. Sie gruppiert mehr als hundert Betriebe, die die natürliche Qualität einer der am besten erhaltenen Gegenden in Spanien mit fast 1 Million Hektar Weideland nutzen. Sie umfasst nur die Weiden zwischen Cáceres und Badajoz. Die Produktion erfolgt in traditionellen Betrieben zwischen den Regionen Sierra de San Pedro, Sierra de Montanchez, Cáceres-Gredos Sur, Ibor-Villuercas und dem Bezirk Sierra Suroeste in Badajoz.

×

Was bedeuten die Etiketten?

Die Unterschiede bei der Klassifizierung der einzelnen Produkten sind wie folgt: